Schirnding bavaria porzellan zwiebelmuster

MUSEUM FÜR TRADITIONELLE RURAL EQUIPMENT ARZBERG-BERGNERSREUTHVor Arzberg, in Bergnersreuth, gibt das Museum für Traditionelle ländliche Ausrüstung einen Einblick in das Leben, Wohnen und Arbeiten in vergangenen Zeiten. Das Grundstück, das zuvor für die Landwirtschaft genutzt wurde, bietet ein vielfältiges Angebot an musealen Bildungsprogrammen, einen Museumsgarten mit Tieren und Spaß für die ganze Familie. Neben interessanten Geräten für Landwirtschaft, Handwerk und Verkehr ist eine Krippe namens Weiß`sche Krippe mit Figuren aus den Werkstätten legendärer ARZBERG-Töpferfamilien sehenswert. Das Museum informiert auch über das regionale Phänomen Porzellan als Währung. Genießen Sie das romantische Flair, das die historischen Gebäude aus dem 18.Jahrhundert dem Spa verleihen. Probieren Sie das eisensauere Heilwasser aus der Quelle Luise auf traditionelle Weise aus einer Porzellantasse für heilen des Wassers und folgen Sie den Spuren von Königin Luise beim Spaziergang durch den Kurpark. Ihr ist ein markierter Wanderweg gewidmet, der die historischen Orte des KöniglichenBesuchs im Jahr 1805, die Aussichtspunkte und die Naturoase (Queen Luise Trail, Start: Parkplatz am Ortseingang) verbindet. Zuallererst werden die Begriffe Porzellan und Porzellan austauschbar verwendet. Die Formel der Keramik war mehr als 350 Jahre lang ein streng gehütetes Geheimnis, und nur chinesische Werkstätten produzierten und exportierten sie. 1708 stolperte Johann Friedrich Bottger, ein deutscher Alchemist, über das Geheimnis der Herstellung von hartkundigem Paste-Porzellan. Auf der Grundlage dieser Entdeckung gründete August us der Starke von Sachsen die Porzellanmanufaktur Meißen, die älteste noch existierende deutsche Porzellanmanufaktur.

Es gibt historische Belege dafür, dass 1579 in Thurnau Töpferkunst praktiziert wurde, lange bevor Porzellan in dieser Region bereits bekannt war. Das Töpfermuseum befindet sich in einem Renaissancegebäude aus dem 16. Jahrhundert und widmet sich regionalen Handwerkskunst aus Vergangenheit und Gegenwart. Gezeigt wird der Tonbergbau sowie eine alte Töpferwerkstatt, Waren für den täglichen Gebrauch und Bastelarbeiten aus Thurnau sowie die Schwarze Küche aus dem 16. Jahrhundert. Beginnen Sie Ihre Tour im Töpfereimuseum, um den Weg des Handwerkers mit 17 Stationen zu entdecken, die lokale Töpfereien und Ateliers kombinieren.